Neue Tabellen liegen vor

Grund- und Gewerbesteuern

Wir erfragen jährlich alle Hebesätze bei den Städten und Gemeinden aus dem IHK-Bezirk. Rechts im Service-Bereich finden Sie alle Umfrageergebnisse zum Download. Die Tabellen informieren unsere Mitgliedsunternehmen über die Hebesatz-Entwicklung. Unternehmen erhalten so einen flächendeckenden Überblick über die kommunale Steuerbelastung. Zudem werden Neuansiedlungen und Standortentscheidungen dadurch erleichtert.

Begriffsdefinition

Die Gewerbesteuer und die Grundsteuern A und B gehören zu den Realsteuern. Die Gewerbesteuer ist eine Gemeindesteuer und die wichtigste originäre Einnahmequelle der Kommunen zur Bestreitung ihrer öffentlichen Aufgaben. Durch die Festsetzung der einzelnen Hebesätze für diese Steuerarten hat die Kommune die Möglichkeit, Einfluss auf die Höhe der durch die Unternehmen zu leistenden Abgaben zu nehmen. Die Hebesätze werden jährlich im Rahmen der kommunalen Haushaltsberatungen neu festgesetzt.
Steuerpflichtig sind alle Gewerbebetriebe.
Grundlage der Steuer ist der Gewerbesteuerertrag bzw. das Gewerbekapital.
Grundsteuer A: für land- und forstwirtschaftliche Betriebe
Grundsteuer B: für die Grundstücke
Achtung: Es sind noch nicht alle Werte durch den Haushalt der jeweiligen Städte und Gemeinden beschlossen.

Berechnung der Gewerbesteuer

Zur Berechnung der Gewerbesteuer gelangen Sie hier: Zur Berechnung
Quellen: HSL/IHK-Umfragen