Experte aus Brüssel informiert mittelhessische Unternehmen

Der Brexit und seine Folgen

(Gießen-Friedberg, den 15. Februar 2017) – „Die deutsche Wirtschaft ist
alles andere als relaxed!“ so der DIHK-Außenwirtschaftschef Dr. Volker Treier Anfang Januar. Die Wähler in Großbritannien haben mit großer Mehrheit für den Austritt ihres Landes aus der Europäischen Union („Brexit“) gestimmt. Auch das Britische Parlament hat neuerdings seine Zustimmung für den Brexit-Prozess gegeben. Der Weg ist nun frei für die Austrittsverhandlungen mit der EU. Diese werden aller Voraussicht im März beginnen. Doch welche Konsequenzen hat dies für die Europäische Union? Welche Chancen und Risiken werden in Brüssel diskutiert? Welche Auswirkungen gibt es für die Wirtschaft in der EU, und in der Welt?
Der IHK-Verbund Mittelhessen lädt dazu direkt aus Brüssel Mathias Dubbert, Referatsleiter Europapolitik und Europäische Außenwirtschaftsförderung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), ein. In einer Diskussionsrunde werden die wichtigsten Fragen zum Thema „Der Brexit und seine Folgen“ besprochen. Welche Auswirkungen hat das für die Mittelständler in Hessen? Was passiert mit dem europäischen Binnenmarkt?
Daher laden wir im Namen des IHK-Verbund Mittelhessen Mitglieder und interessierte Unternehmerinnen und Unternehmer aus der Region zu unserem Exportleiterkreis, am Mittwoch, den 1. März 2017 ein. Die Veranstaltung findet von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr in der IHK Gießen-Friedberg, Lonystraße 7 in Gießen, statt.
Der Exportleiterkreis des IHK-Verbundes Mittelhessen (IHK Gießen-Friedberg, IHK Lahn-Dill, IHK Limburg) tagt in der Regel zweimal im Jahr und befasst sich schwerpunktmäßig mit aktuellen Grundsatzthemen zur Außenwirtschaft.
Anmeldung unter www.ihkgifb.de/exportleiter oder direkt bei der IHK Gießen-Friedberg, Elvin Yilmaz, Telefon 0641/7954-3505, E-Mail: yilmaz@giessen-friedberg.ihk.de.
Pressemeldung Nr. 14, 2.336 Zeichen, 42 Zeilen
Verantwortlich für den Inhalt: Elvin Yilmaz, Tel. 0641 / 7954-3505
Pressestelle: Kurt Schmitt, Tel. 06031 / 609-1100